GebäudeExponateAlltag damalsAltes HandwerkVereinÖffnungKontakt

Vereinsgründung

Wie kam es zur Vereinsgründung?

In der heutigen Zeit erscheint es von besonderer Bedeutung, wenn sich Bürger zusammentun, um das an historischen Geräten zu erhalten, was die Zeit überrollt hat.

Aus der Verantwortung und Verpflichtung heraus, das kulturelle Erbe unserer Gemeinde zu erhalten, versammelten sich um 17.3.1998 15 Bürger der Gemeinde Haselau in der Gaststätte "Jägerkrug", um den "Verein für Sammlung und Erhalt historischer Gegenstände" zu gründen. Zum Vorsitzenden wurde Dieter Günther gewählt.

Die Idee zu diesem Vorhaben war bereits vor gut 20 Jahren geboren worden im Rahmen der Dorferneuerung der Gemeinde Haselau. Allerdings scheiterte es immer wieder an fehlenden Räumlichkeiten, um die Exponate zu bearbeiten und auszustellen. Mit dem Bau eines zentralen Feuerwehrgerätehauses wurde das alte Gerätehaus in Haselau frei. Eine Gelegenheit bot sich und wurde genutzt. Der neue Eigentümer des Feuerwehrgerätehauses, Prinz Udo von Schoenaich-Carolath, stellte dem Verein die Räume einige Jahre mietfrei zur Verfügung.

Mit der Unterstellung und sorgfältigen Aufarbeitung von Gerätschaften wurde begonnen. Es zeigte sich sehr bald, daß die Idee für eine solche Sammlung richtig war. Die Bürger Haselaus und anderer Gemeinden sahen, daß sich hier etwas tat. Vor allem waren sie sicher, daß die von ihnen zur Verfügung gestellten Gegenstände mit großer Sachkenntnis restauriert und hergerichtet wurden. Immer neue Exponate wurden dem Verein zur Verfügung gestellt, Sachen, von denen man vorher nicht geahnt hatte, daß sie noch existieren.

Zur Zeit hat der Verein über 1200 Exponate. Das älteste Exponat stammt aus dem Jahr 1697. Die auf 116 angewachsene Mitgliederzahl (Stand Ende 2014) ist ein Hinweis auf das Interesse und die Bereitschaft der Bürger, eine gute Sache zu unterstützen.

Die historische Sammlung wurde in den "Museumsführer Schleswig-Holstein" aufgenommen.